- ohne Termin - sofortige Begutachtung - sofortige Barauszahlung
                        - ohne Termin                   - sofortige Begutachtung                   - sofortige Barauszahlung                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     

Hier finden Sie uns:

SCHAENGELGOLD

Schloßstr. 21

56068 Koblenz

E:  info@schaengelgold.de

 

T:     0261 - 97 33 60 97

Öffnungszeiten:

 

Mo.- Fr.  10.00 - 17.00 Uhr

Sa.        10.00 - 15.00 Uhr

 

                                         "Tag der offenen Tür"    

                                             2. Februar 2019

                                                 10-15 Uhr

Quelle:

Koblenz AM WOCHENENDE  / 26.Januar 2019

                                        Ab 02. Februar 2019 neuer Standort

                                  Der Countdown läuft...                                                                                     Standortwechsel                                                                                                                                                                                               SCHAENGELGOLD & PREMIUM                                                                                                                                                                                         Eröffnung 02. Februar 2019                                                                              Schloßstrasse 21                                                                                          56068 Koblenz                         

                                                                                                                                                                                                                                                                        Stand 03.01.2019

Jugendförderung  MSG Moselbogen durch Koblenzer Unternehmer                                 Firma SCHAENGELGOLD

Juli 2016

Nach einer erfolgreichen Saison kam das Beste für die D-2-Mädels der MSG Moselbogen

(Vereine Lay, Güls, Winningen und Dieblich) zum Schluss.
Endlich können die Spielerinnen die MSG in einheitlichen Trainingsanzügen repräsentieren
und Werbung für die Spielgemeinschaft machen. Ganz herzlich bedanken möchten sich die
Verantwortlichen und die Mädels beim Sponsor Stephan Graef, Inhaber " Firma Schängelgold " Fachgeschäft für Gold- und Silberankauf in der Casinostraße in Koblenz.
 
Wir hoffen sehr, dass die Anzüge zur noch besseren Wahrnehmung der Mädchenspielgemeinschaft
führen und sich ihr noch weitere fussballbegeisterte Mädchen  anschließen.
 
Info und Kontakt
SCHAENGELGOLD
Casinostr. 3-5
56068 Koblenz
 
www.schaengelgold.de
Tel.: 0261 - 97 33 60 97

 

Die Schublade als wahre Schatztruhe

Quelle:

Koblenzer Schängel vom 22. Juli 2015

-hel-Koblenz

Die Schublade als wahre

Schatztruhe...

 

Wer kennt das nicht? Jahr für Jahr werden kaputte

Ohringe, alte Armbänder, Ketten, Halsketten,

Broschen, Omas Ringe oder Zahngold von einer

Schubladenecke in die andere geschoben.

 

Die Kinder haben oft kein Interesse und selbst

möchte man den Schmuck auch nicht tragen.

Dabei schlummern in den Schubladen oft wahre 

Schätze, die nur geborgen werden müssen.

 

Belohnen auch Sie sich selbst und bringen Sie

Ihren auch noch so kleinen "Goldschatz" zu 

SCHAENGEL GOLD in Koblenz - eine der ersten

Adressen für den Ankauf von Edelmetallen.

 

Info und Kontakt

SCHAENGELGOLD

Casinostraße 3-5

56068 Koblenz

www.schaengelgold.de

 

 

Was man in Schubladen so alles findet...

Quelle:

Koblenzer Schängel vom 2. April 2014

-hel-Koblenz

Was man in Schubladen so alles findet

Bei „Schangelgold“ in Koblenz zu barem Geld machen

 

„Man glaubt ja gar nicht, was man jahrelang in den Schubladen so hin und her räumt“,

stellte Ute P. beim Frühjahrsputz fest. „Das ist ja bares Geld.“ Und so machte sie sich

auf zu  „Schaengelgold“ in der Koblenzer Casinostraße 3-5.

 

Sie fand so einige „Volltreffer“ in ihren Schränken und Kommoden. Alten Gold- und

Silberschmuck, Ketten, Ringe, Armbänder, Anhänger, aber auch Zahngold, Zinn und

Silberbesteck. Das raffte Ute P. alles zusammen und legte es „Schaengelgold“ auf den

Tisch – und dafür bekam sie dann wirklich bares Geld.

 

„Es waren wirklich defekte und alte Gegenstände und Schmuckwaren dabei, die ich

schon gar nicht mehr vermisst habe“, schildert Ute P. Also habe sie sich entschlossen,

diese zum Goldankauf „Schaengelgold“ zu bringen.

 

Das Team von „Schaengelgold“ gibt der Kundschaft aber auch nur mal einen guten Rat,

wenn diese mit einer fachlichen Frage zu ihnen kommen.

 

Übrigens: Sollten Sie noch auf der Suche nach einer Kleinigkeit für Ostern sein, der findet

im „Schaengelgold“ auch noch edle Destillate und Liköre höchster Qualität – zum Großteil

hergestellt in der Region.

 

Info und Kontakt

Schaengelgold

Casinostr. 3-5

56068 Koblenz

www.schaengelgold.de

 

  Beratung auf Wunsch und nach Terminvereinbarung unter ☎ (0261) 97336097

Nicht nur Goldiges, jetzt auch Edles

Quelle:

Koblenzer Schängel vom 20.11.13

-hel-Koblenz

Unter einem Dach: SCHAENGELGOLD und PREMIUM

                                        Edelmetalle und Edeldestillate

 

SCHAENGELGOLD bekommt PREMIUM hinzu: Inhaber Stephan Graef hat

seinen etablierten Laden für Goldankauf in der Koblenzer Cassinostr. 3-5

erweitert und bietet jetzt zum Goldeintausch auch noch Edles an.

 

Neben seinem Ankauf von Gold, Silberschmuck, Tafelsilber, Bruchgold,

Zahngold und Zinn im SCHAENGELGOLD firmiert dort jetzt PREMIUM. Wie

der Name schon sagt werden hier Waren allerster Güte angeboten: 

Edeldestillate und Liköre höchster Qualität - zum Großteil hergestellt in 

der Region. So gibt es Waren der Brennereien Vallendar und Lunnebach

(beide von der Mosel) sowie Prinz (aus Österreich) zu erwerben. Graef hat 

Edeldestillate und Liköre aller Varianten und im Angebot, so z.B. auch 

exotische Mischungen wie Rum-Coconut oder Champagner-Trüffel Likör,

aber auch "Alte Marille" im Faß gereift. Natürlich gibt es auch die passenden

Accessoires wie Gläser oder Ausgießer.

Zum Service gehören auch die Zusammenstellung von Geschenksets und

die Probe vor dem Kauf.

Wer etwas ganz Lokales genießen möchte, für den gibt es den exklusiv fürs

Haus hergestellten Brand "SCHAENGELGOLD".

Urlaub sponsored by Opa

Quelle:

Koblenzer Schängel vom 07.07.2013

-hel-Koblenz

„Das Mädel hat so ein tolles Abitur gemacht, das muss belohnt werden“,

dachte sich Opa Peter. Nur wie? Als er an „Schaengelgold“ in der Koblenzer

Casinostraße 3-5 vorbei ging, hatte er die Lösung gefunden.


Zu Hause angekommen kramte er die alten Schmuckschatullen heraus und

entnahm kaputte Ketten und den Goldschmuck der aus der Mode gekommen

ist. Dazu auch noch vorhandenes Zahngold. „Die Schatullen wurden rund zwei

Jahrzehnte nicht mehr geöffnet, das wird auch in Zukunft so sein. Und vererben

kannst das Zeug auch nicht mehr“, vermutete Opa Peter. Er nahm den Schmuck,

übergab ihn Enkelin Leonie und ging mit ihr zum Goldankauf „Schängelgold“.

 

Mit dem Erlös sponserte Opa seiner Enkelin als Belohnung für das Abitur und vor dem anstrengenden Studium den Sommerurlaub. Doch nicht nur, wer seine „Goldschätze“

veräußern will, ist bei „Schaengelgold“ richtig. Hier werden zudem Silberschmuck,

Tafelsilber, Bruchgold, Zahngold und auch Zinn angenommen.

 

Inhaber Stephan Graef gibt der Kundschaft auch nur mal einen guten Rat, wenn diese

mit einer fachlichen Frage zu ihm kommt.

 

Info und Kontakt

Schaengelgold
Casinostr. 3-5
56068 Koblenz

www.schaengelgold.de

Hier strahlen alle drei:

Omi Christel, Enkel Ben und Stephan Graef (Mitte) sind zufrieden.

Quelle:

Koblenzer Schängel vom 15.05.2013

-hel-Koblenz-

Etwas für den Enkel tun

Im Handelshaus für Edelmetalle in Koblenz

 

„Ich wollte meinen Enkel einfach mal etwas Gutes tun“,

erklärte Omi Christel, als sie „Schaengelgold“ in der Casinostraße 3-5 betrat.

Gesagt, getan – und der Frühjahrsputz half ihr dabei.


Ihr alter Goldschmuck fiel der rüstigen Rentnerin in die Hände. „Da dachte ich mir:

Den habe ich zig Jahre nicht mehr benutzt, den bringe ich jetzt zum Goldankauf.“

Gemeinsam mit Enkel Ben ging sie zu Stephan Graef, der im März sein „Schaengelgold“

im Koblenzer Zentrum eröffnete. Dort erhielt Omi Christel direkt das Bargeld und ging

mit dem Enkel zufrieden zur Bank. Ben wollte das Geld lieber aufs Sparbuch legen.

„Denn ich will mir bald ein neues Fahrrad kaufen“, erklärt er.


Doch nicht nur, wer seine „Goldschätze“ veräußern will, ist bei „Schaengelgold“ richtig.

Hier werden zudem Silberschmuck, Tafelsilber, Bruchgold, Zahngold und auch Zinn

angenommen. Inhaber Stephan Graef gibt der Kundschaft auch nur mal einen guten Rat,

wenn diese mit einer fachlichen Frage zu ihm kommt.


Info und Kontakt:

Schaengelgold
Casinostr. 3-5
56068 Koblenz

www.schaengelgold.de


Beratung auf Wunsch und nach Terminvereinbarung unter: 0151-58706060 

Quelle:

Koblenzer Schängel und Neuwieder Rundschau vom 20.03.2013

-hel-Koblenz-

 Für Stephan Graef war schon als Jugendlicher klar:

„Irgendwann will ich eigenverantwortlich unternehmerisch tätig sein!“


Gesagt, getan!


Seit 4. März hat sich der gebürtige Koblenzer seinen größten Wunsch

erfüllt und in der Casinostraße 3-5 sein „Schaengelgold“ eröffnet.


Früher war an dieser Adresse, dem Eingang zur Altstadt“,

das Restaurant „Im Wurstkessel“ beheimatet. Jetzt glänzt

die Fassade mit einer transparenten Fensterfront, die Innenräume

sind komplett erneuert worden und so entstand ein offener,

einladender Beratungs- und Geschäftsraum: „Schaengelgold“

Das Handelsgeschäft für den An- kauf von Edelmetallen wie

Gold und Silberschmuck, Tafelsilber, Bruch-Zahngold

(mit und ohne Zähne), Altgold, Münzen und – was nicht all-

täglich in diesem Genre ist – auch Zinn.


So transparent, hell und offen wie die Außenwirkung und die

Räumlichkeit will Stephan Graef auch seine Kunden betreuen.

„Die transparente und offene Front soll die natürliche Hemmschwelle

nehmen“, erklärt der Koblenzer, der vor seinem Schritt in die Selb-

ständigkeit und im Anschluss an ein Betriebswirtschafts- Studium

im Vertriebsbereich in der deutschen Automobilindustrie und dem

Bankwesen tätig war. Zudem stehen für ihn „Seriosität, Freundlichkeit

sowie natürlich Ehrlichkeit und Offenheit im Umgang mit den Menschen

und ihren Waren“ im Vordergrund. So lautet auch seine Geschäftsmaxime

entsprechend einem chinesischen Sprichwort: „Wenn zwei an einem Tisch

sitzen und handeln, müssen am Ende beide lächeln können!“


„Auch Menschen, die nur einen Rat suchen oder ein Informationsgespräch

wünschen, sind willkommen“, betont Stephan Graef, der die Beratung auf

Wunsch und nach Terminvereinbarung (Tel.: 0151 58706060) auch im

Haus des Kunden durchführt. Optimismus, sich mit seiner Geschäftsidee

durchzusetzen, schöpft der gebürtige „Schängel“ nur zwei Wochen seit

der Eröffnung seines „Schaengelgold“ durch die „gute Resonanz.

Auch viele Neugierige, die den Weg zwischen Altstadt und Forum Mittelrhein

nehmen, schauen von draußen herein oder kommen direkt in unseren

Geschäftsraum. Dabei haben sich schon einige interessante Gespräche ergeben“,

freut sich Graef.

 

Weitere Infos auch unter: www.schaengelgold.de

 

Quelle:

Wittich Verlag KW 13/14

Glänzende Ansichten vor den Toren

der Koblenzer Altstadt
Neues Handelsgeschäft für Edelmetalle
in Koblenz eröffnet.


Koblenz. Seit jeher sind Menschen beim Anblick von

Gold fasziniert. Die Beliebtheit dieses Edelmetalls ist

seit Jahrtausenden ungebrochen. Man will es berüh-

ren, anfassen, spüren. Ob zur Münze geprägt, als

Schmuckstück verarbeitet oder als Feingoldbarren

gegossen, die warme, goldglänzende Ausstrahlung

des Edelmetalls übt stets eine magische Anziehungs-

kraft auf Menschen aus.


Goldige Ansichten sind nun im wahrsten Sinne des

Wortes in der Casinostraße 3 – 5 in Koblenz möglich.

Wo früher das Restaurant „Im Wurstkessel“ in der

Altstadt beheimatet war, hat Stephan Graef Anfang

März sein Handelsgeschäft „Schaengelgold“ eröffnet.

Die Innenräume wurden komplett renoviert. Jetzt lädt

ein heller und einladender Beratungs- und Geschäfts-

raum zum Eintreten ein.


Das Unternehmen kauft Edelmetalle wie Gold- und

Silberschmuck, Altgold und Tafelsilber sowie Zahngold

und auch Zinn zur Weiterverarbeitung auf. 

Inhaber Stephan Graef ist ein echter Schängel. Schon als

Jugendlicher stand für ihn fest, eines Tages unternehmerisch

tätig zu werden. Vor seinem Schritt in die Selbständigkeit

absolvierte er ein Betriebswirtschaftsstudium und war

anschließend im Vertriebsbereich in der deutschen Auto-

mobilindustrie sowie im Bankwesen tätig.

 

So transparent, hell und offen, wie sich sein Geschäft

präsentiert, will Stephan Graef auch seinen Kunden

gegenübertreten und sie betreuen, getreu dem Grund-

satz des Koblenzers: Seriosität, Freundlichkeit sowie

Ehrlichkeit und Offenheit im Umgang mit Menschen

sowohl im täglichen Leben als auch geschäftlich im

Umgang mit Kunden und Waren. Nicht nur Kunden,

auch Ratsuchende sind bei „Schaengelgold“ willkom-

men. „Dabei ergeben sich nicht selten interessante

Gespräche“, so der Inhaber. Auf Wunsch führt Graef

nach Terminvereinbarung auch beim Kunden zuhau-

se Beratungen durch. Telefonisch zu erreichen ist er

unter 0151/58706060. Weitere Infos finden Sie unter

 

www.schaengelgold.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SCHAENGELGOLD